Nachruf: Werner Pietzsch (09. April 2018)

Eingetragen bei: Allgemein | 1

Unser Jagdfreund Werner Pietzsch ist im Alter von 77 Jahren am 9.4.2018 verstorben.

Zeit seines Lebens war Werner naturverbunden und als Berufsjäger eine Klasse für sich. Stets wusste er Rat und hatte auf alles eine fundierte Antwort.

Die Suche auf krankes Wild hatte es ihm angetan. Sie war sein Leben und dadurch hat er manche Stunde in den Revieren der Eifel zugebracht.

Trotzdem hatte er stets ein offenes Ohr für Neues und war nie zu stolz eine andere Sichtweise anzunehmen.

Vielen jungen Nachsuchengespannen hat er sein Handwerk beigebracht und sie sind stolz, von ihm gelernt zu haben.

Bescheiden, rücksichtsvoll und freundlich ist er jedem begegnet und hat seine Herzlichkeit gezeigt. Darum sind alle, die ihn gekannt haben, zu tiefst erschüttert.

Brigitte war stets an seiner Seite und hat ihn liebevoll gepflegt. „Wenn ich die nicht hätte…“ waren immer seine Worte. Durch seinen plötzlichen Tod hat er nicht noch länger leiden müssen.

 

Werner, wir werden dich sehr vermissen und immer guter Erinnerung behalten.

  1. UMBACH ULI

    Mit dem Tod von Werner ist ein großer
    Kämpfer für ethisch moralische Jagdausübung von uns gegangen. Seine Sorge für das Wohlergehen unseres, seines Wildes, wurde durch nichts besser untermauert, als durch seinen unermüdlichen Einsatz als Schweishundführer. Ich habe nicht nur einen guten Freund, sondern auch einen gleichgesinnten Streiter für anständigen Umgang mit dem Wild verloren.
    Werner wird so leicht nicht zu ersetzen sein! Wir aber sind aufgerufen, in seinem Sinne, waidgerechte Jagd zu vermitteln.
    In Trauer und Mitgefühl für Brigitte und Seine ganze Familie
    Uli Umbach, Kreisjagdmeister Vulkaneifel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.